Am 15. 9. wieder Party mit Überfällig

Am 15. September ist in Engelschoff zum dritten Mal Party angesagt bei handgemachter Live-Musik mit der Gruppe “Überfällig”.

Vom Rock ‘n Roll der 50er und 60er Jahre über Rock und Pop aus den 80er/90ern, Schlagern und aktuellen Top-Hits ist für alle Altersklassen und jeden Musikgeschmack etwas dabei. Beste Stimmung ist garantiert und das Tanzbein darf geschwungen werden.

Die Party findet statt im Danz-und Klönhus, Engelschoff, Dorfstr. 41b am 15.9. um

21.00 Uhr (Einlass ab 20.00 Uhr). Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 8 € (beim Schuhhaus Bierschwall, Bahnhofstr.3 in Himmelpforten, Tel.: 04144 21 02 57) und an der Abendkasse 10 €.

We speelt “Dat CHATzchen un de INTERNETte”

Warüm dat geiht

Drei Akte lang geht es in der Verwechslungskomödie rund um das Thema Internetbekanntschaften.

In der gemeinsamen Wohnung von Nicki und Babsi mischen Tom und Axel aus dem Chat das Feld auf und konkurrieren mit dem schusseligen Fabrikantensohn Giselpeter um die schüchterne Nicki. Babsi bringt Schwung in die Bude und zu allem Überfluss taucht auch noch ihr zwielichtiger Vater auf. Für weitere Verwicklungen sorgen die beiden abgehobenen Mütter von Nicki und Giselpeter und die unbeholfene Polizisten-Umschülerin Marion.

Mitspeelers

„Nicki“ (CHATZchen)                                     Cary Hedtmann

Babsi (Freundin von Nicki)                         Sarah Koppelmann

Tom (Internetbekanntschaft)                   Stephan Hecklau

Axel (Freund von Tom)                                  Jakob Diercks

Gilbert (Vater von Babsi)                             Horst Lühring

Gloria (Nickis‘ Mutter)                                  Kirsten Stüven-Diercks

Giselpeter (Fabrikantensohn)                   Bastian Jarck

Griselda (Giselpeters Mutter)                   Petra Gentz

Marion (Polizisten-Umschülerin)            Marco Jungclaus

Souffleur                                                                Detlev Feick

Regie                                                                        Kirsten Stüven-Diercks

Maske                                                                      Ute Wick